DIE HIMMELSWIESE. DIE KLEINEN WUNDER VON BAAN GERDA.

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

Baan Gerda ist ein kleines Dorf in Thailand. Hier wurden Kinder, die von den Ärzten aufgegeben wurden, zum Sterben eingeliefert. Doch dann geschah ein Wunder. Und es geschieht auch heute noch. Ein Film, der Mut macht und von einer Schönheit ist, die man bei dem Thema nicht erwartet hätte.

Der Film gegen Depressionen

"So ist dieser Film auch eine Geschichte der Courage, allem Zynismus zum Trotz. Denn Neufert besitzt den ungeheuren Mut, das Glück zu thematisieren."
Abini Zöllner, Berliner Zeitung

DVD

Created with Sketch.

DVD Länge 91 Minuten Sprache deutsch PAL, Format 16:9

Der Film

Baan Gerda ist ein kleines Dorf in Thailand. Hier haben der ehemalige Manager Karl Morsbach und seine Frau Tassanee im Jahr 2000 ein Projekt begonnen, das zunächst AIDS-Waisen helfen sollte, in Würde zu sterben.
Sie waren von ihren Dorfgemeinschaften ausgeschlossen worden und bereits vom Tod gezeichnet. Ein Aids-Tempel in Lopburi nahmen sie zum Sterben auf. Die Ärzte gaben ihnen nur noch wenige Tage. Die Morsbach bauten ihnen ein Dorf, um ihnen den Abschied vom Leben leichter zu machen. Doch dann geschah Unerwartetes. Die Kinder überlebten. Baan Gerda wurde zum Modell, wie mit wenig finanziellem Aufwand und der großen Kraft der Liebe ein Wunder Wirklichkeit wird. Heute leben hier 150 Familien.

Dieser Film ist auch heute noch von einer Aktualität, die verblüfft. Vielleicht auch, weil er dem Zuschauer für eigene schwierige Zeiten Lebenshilfe bietet. Da werden aus den Kindern von Baan Gerda Botschafter des Glücks.

Created with Sketch.

TRAILER


Was sagen die Zuschauer?


" Ein Film, der Mut macht und von einer Schönheit ist, die man bei diesem Thema nicht erwartet hätte.
Diese Dokumentation ist ein Meisterwerk! Ein Film, der tief bewegt, aber auch zugleich mit einer Fröhlichkeit ansteckt, die bisher beim Thema AIDS unbekannt war."
Hollywood Regisseur Wolfgang Petersen (Das Boot, Air Force One, Trojan )

“Als ich diesen Film sah, musste ich weinen. Ich habe ihn mir gleich zweimal angeschaut.”
HRH Princess Srirasmi, Frau des Kronprinzen von Thailand

"Ich weiß, was ein Kondom ist. Aber ich wusste nicht, was es mit HIV/AIDS auf sich hat. Nachdem ich diesen Film gesehen habe, verstehe ich es. Ich hoffe, dass viele Menschen die Chance haben werden, diesen einzigartigen Dokumentarfilm zu sehen"."
Sebastian,18, Schüler, Merseburg, Germany

"Ich wünsche mir, dass es viele Baan Gerdas auf der Welt geben wird."
UNICEF-Botschafterin Christine Rau

„ Dieser Film veraendert ihr Leben. “
Norbert Bisky, Maler, Berlin, Germany

“ Soul warming.“ 

 Kurt Wachtveilt, General Manager, The Oriental Hotel, Bangkok


“Dieser Film ist jede seiner Minuten wert. Wir werden ihn in China in unserem Hauptprogramm ausstrahlen.“
Li Yu, Präsident CCTV, China

“In Ihrem Film geht es um das Leben als Geschenk. Lassen Sie uns das Leben in jedem Augenblick mit den Augen der Kinder feiern. In Dankbarkeit.”

Michael Bassano,priest, Lopburi, Thailand


“ Solange der Sieg gegen AIDS nicht in Sicht ist, müssen wir uns auf Mitgefühl verlassen können. Ignoranz ist ansteckend! Das Wunder von Baan Gerda aber hoffentlich auch.”
Fashion Designer Wolfgang Joop

 
“Ich möchte Ihnen sagen, dass ich Ihren Film an dem Abend gesehen habe, an dem er im Fernsehen gezeigt wurde.  Ich übersetzte die Rede von Minister Sudarat für die Untertitelung am nächsten Tag, aber ich musste damit aufhören, um mir Ihren Film anzusehen, und ich habe ihn mir durchgehend angesehen.  Ich weinte in der Mitte des Films.  Am Ende des Films war ich sprachlos, und ich wusste, dass das Publikum genauso reagieren würde wie ich".

Sumonpan Kosonsiriste, Programmdirektor, Channel 11, Thailand


" Vor kurzem sah ich “Die Himmelswiese”. Er ist wirklich berührend. Ich werde ihn all meinen Studenten zeigen."
Prof. Sosa, Iniciativa Gemi, Mexico

“Ich bin stolz darauf, dass ich mit einem Regisseur zusammengearbeitet habe, der einen Film wie diesen hervorgebracht hat.”
Krzystof Zanussi, Regisseur, Warschau, Polen

“Es ist großartig, dass meine Schüler mich bitten, ihn im Unterricht immer wieder zu zeigen. Der Film gefällt ihnen sehr gut, und sie wollen auch Baan Gerda besuchen Ich glaube, sie haben mit dem Besuch dieses Films großen Nutzen für sich gezogen."
Sutthirat Pongphimai, Lehrerin, Highschool of Buri Ram, Thailand

"Ich habe 'Himmelswiese' mit großem Interesse und wachsenden Emotionen gesehen und natürlich mit Bewunderung für all jene Menschen, die diese wunderbare Arbeit in Thailand leisten."
Schauspielerin Jeanne Moreau

“Ich habe noch nie einen solchen Film gesehen. Was für eine großartige Arbeit!”

Sebastian Kho, computer specialist, Singapore


"Baan Gerda ist ein vorbildliches Projekt, dem man weltweit viele Nachahmer wünscht, da es den Kindern, unser aller Zukunft, zu einem besseren leben verhilft."
Altbundeskanzler Helmut Schmidt

„ Dieser großartige Film ist auch wie ein Wunder. Er bewegt sich vom Tod zum Leben.“

Christa Büchler, Henkel, director of communication, Duesseldorf, Germany


"AIDS - Waisenkinder brauchen in ganz besonderer Weise unseren Schutz, und die Arbeit, die Baan Gerda leistet, ist beeindruckend.Bundespräsident Horst Köhler wünscht für den Film 'Die Himmelswiese.' all die Aufmerksamkeit, die er verdient hat, und für Baan Gerda und seine Bewohner trotz der schwierigen Umstände für die Zukunft alles Gute".
Bundespräsident Dr. Horst Köhler

„ Ich bin begeistert von diesem Film. Ich denke, dass wir in Kambodscha einen so kraftvollen Film brauchen, um die Aufmerksamkeit von Politikern, Technikern und der allgemeinen Bevölkerung auf die Rückgabe der Rechte von AIDS-Waisen zu richten. Mit meinem tiefsten Respekt und Dank.”
Dr. Tia Phalla, National AIDS Authority, Pnohm Pen , Cambodia

„Sie haben  eine wunderbare Arbeit geleistet mit diesem Film. Ein Geschenk an die Welt.“

Karin Utsch, Marburg, Germany


 
"Als ich diesen Film sah, beschloss ich, Krankenschwester zu werden.Und HIV/AIDS-Patienten zu helfen." 
Majtihnee, Schülerin,16, Maha Sahakam, Thailand 

„AIDS ist nach wie vor eine Seuche. Daran müssen wir in unserer Gesellschaft besonders junge Menschen immer wieder erinnern. Aber Aids ist auch eine globale Gefahr, nicht zuletzt in Ländern der Dritten Welt. Der Film ‚ Die Himmelswiese.’ Ist ein unterstützenswerter Versuch, auch in diese Gesellschaften hineinzuwirken. Überdies vermittelt der Film Hoffnung – für alle überall auf der Welt, die mit Aids konfrontiert sind und die sich mit der Krankheit auseinandersetzen.“

Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin

“Vielen Dank für Ihren berührenden und informativen Film und viel Erfolg, damit die Welt ein Ort zum Leben und Lieben bleibt.“

FamilieTassilo von Sandizell, Pessa und  Wolfgang Bedstaedt, Passau, Germany

Die Stationen. 


Von Königshäusern (hier links die thailändische Kronprinzessin) über Cinemaxx-Kinos bis hin zu Dorfschulen und internationalen politischen Institutionen (u.a. UNO, Deutscher Bundestag) reicht die Palette der Aufführungsorte des Films „ Die Himmelswiese. Die kleinen Wunder von Baan Gerda.“ . Die Geschichten der Aids-Waisen in Thailand haben auch dank der Ausstrahlung im chinesischen, thailaendischen, buthanesischen  Staatsfernsehen und der Deutschen Welle – in fuenf Sprachen -  über 12 Millionen Menschen gesehen.  Oft war  der Regisseur und Produzent Detlev F. Neufert  dabei, um anschliessend  in Gesprächen oder Talkshows  sowohl das Thema ‚Aids‘ wie die Weiterentwicklung der Aids-Familien in diesem einmaligen Dorf in der Welt zu erzählen.


Einige Stationen:


  • China. 8 Millionen Zuschauer sehen ihn im chinesischen Staatsfernsehen CCTV.


  • Deutscher Bundestag. „ Die Himmelswiese. Die kleinen Wunder von Baan Gerda.“ war die erste 90-minütige  Dokumentation, die parteiübergreifend im deutschen Bundestag in Berlin gezeigt wurde.


  • Bhutan. Zum ersten Mal wird mit „Die Himmelswiese.“ ein ausländischer Film im BBS (Bhutan Broadcasting System) , Bhutans einzigem Fernsehsender, gezeigt. Dazu werden DVD Kassetten in die einzelnen weit entfernten Landesteile, die keinen Fernsehempfang haben, versandt. Das geht dann vom Bus über den Esel bis zu Fuss.


  • Thailand. Dreimalige Ausstrahlung im Staatsfernsehen.  Ca. 4 Millionen Zuschauer. Ein Themenabend mit dem Innenminister und Regisseur Neufert. Dazu Talkshows und umfangreiche Medienberichte. 


  • Filmfestivals. Diverse internationale Filmfestivals u.a. China, Thailand, Indien, Deutschland, Australien


  • Deutsche Welle. Die Ausstrahlung in fünf Sprachen sorgt für ein aussergewöhnliches Spendenaufkommen für die Aids Waisen von Baan Gerda.


  • Königshaus Thailand. Nach zweimaligem Ansehen dieser Dokumentation beschliesst die Kronprinzessin von Thailand, das Dorf zu besuchen. Das Medienecho in Thailand ist dementsprechend.


  • Niger. Treffen der Frauen der Staatspräsidenten von Mali, Benin, Niger, um sich den Film gemeinsam anzusehen. Sie beschliessen, das Modell Baan Gerda für Afrika einzusetzen. 


  • Kinopremieren u.a. ‚Babylon‘ Berlin, ‚Lido‘, Bangkok, 'Meta House', Kambodscha, 


  • Rotary Club. Lions Club.Vorführungen und Gespräche mit Regisseur Detlev F. Neufert.


  • Schulaufführungen – u.a.  Thailand, Deutschland, England, Holland, Schweiz,


  • Universitaeten - u.a. Mexiko, Thailand, USA, Philippinen


  • Institutionen - Psychosoziale Kliniken, Botschaften, internationale NGO’s, Tagungen, Volkshochschulen etc.

Premiere in Bangkok

Thailand's berühmteste Rockband 'Carabao' gab zur  Premiere ein Konzert. Vor über 3000 Menschen im German Beer Tawandeng in Bangkok. Hier überreicht Bandleader Ad Carabao dem Regisseur Detlev F. Neufert einen großen Scheck für die Kinder von Baan Gerda.

PRESSE

    Berliner Zeitung

german films



The Nation, Thailand


Bangkok Post, Magazin